2018 - Braunschweiger Schulfaustballturnier mit Rekordbeteiligung

 

 

 

Die Landesschulbehörde und der Niedersächsische Turnerbund führt landesweit Faustballturniere für Schulmannschaften durch. Am Standort Braunschweig fand der Bezirksentscheid am Donnerstag auf der städtischen Sportanlage am Hermann-Dürre-Weg unter Mitwirkung der Faustball-Abteilung des SC Einigkeit Gliesmarode statt.
Der Schulsportbeauftragte Matteo Kaminski, der das Amt kürzlich von Wolfgang Müller-Karch übernommen hat, stand bei seinem ersten Einsatz als Hauptverantortlicher, gleich vor einer große Herausforderung: Allein die Jahrgänge der 5. und 6.Klassen meldeten 38 Mannschaften, davon 22 Jugendmannschaften und 16 Mädchenteams. Dazu kamen noch acht Mannschaften der 7. und 8.Klassen und sieben Teams aus den Schuljahren 9-12. Um diese Rekordbeteiligung zu bewältigen, waren zwölf Spielfelder notwendig. Trotz des augenscheinlichen Gewusels, verliefen die Spiele in einer angenehmen Wettkampfatmosphäre. Viele Eltern, Klassenkameraden, Vereinssportler und interessierte Besucher nahmen erfreut Kenntnis von dem sportlichen, gut organisierten Treiben.

Am Ende setzten sich die Schülerinnen und Schüler der am stärksten vertretenden Schule, der IGS Franzsches Feld durch. Bei dem Jungen 5/6.Kl gewann das Team "Nie ohne" vor "RTT" und den "Black Panther". Der 4.Platz ging an das Gymnasium Ricarda-Huch.  Neben den weiteren 14 IGS-Mannschaften mit ähnlich phantasievollen Namen, war hier die Realschule Osterode am Harz mit vier Teams am Start und erreichte die Plätze 8-10 und Rang 16.

Die Klasse 6.2 siegte bei den Mädchen der 5./6.Klasse. Es folgten die "Five Hörnchen" auf dem 2.Platz. Erstmals am Start war die Henriette-Breymann-Gesamtschule aus Wolfenbüttel, die sich über einen tollen 3.Platz freuten, den sich sich mit den "Cacahuettes" teilten. Auch hier folgen dann noch weitere 11 Teams der IGS FF. Dazwischen noch die RS Osterode auf dem 10.Platz. Die Harzer waren dafür bei den Jahrgängen der 7./8.Klassen erfolgreich. Bei den Jungen siegte die RS Osterode 2 vor den "Hunters" und Osterode 5. 
Bei den Mädchen des Jahrgang 7/8 landete das Hattorfer Team ganz vorn. Hattorf war auch bei den Mädchen der Leistungsklasse 9.-12.KL siegreich. Bei den 9.-12.Jahrgängen kamen ansonsten alle Erstplatzierten von der IGS FF. Bei den Mädchen "Barbie" vor IGS 9.3 und 9.4, Bei den Jungen "Diedie" vor "Jagamix" und Hattorf.
Für die Landesmeisterschaften im Schulfaustball am 5. Juni in Delmenhorst sind jeweils die ersten beiden Mannschaften der männlichen, wie auch der weiblichen Jugend 5/6 und 7/8 qualifiziert. Bei der Siegerehrung ging aber niemand leer aus. Jeder erhielt eine Medaille und ein Faustball-T-Shirt zur Erinnerung. Für jedes Team gab es natürlich auch eine Siegerurkunde.

 

 

 

2017 - Bezirksentscheid im Schulfaustball am 11.Mai in Gliesmarode

Am 11.Mai ab 10:00 Uhr treffen sich 48 Mannschaften des Schulbezirkes Braunschweig auf dem Sportplatz an der Berliner Straße, um in sieben Spielklassen die Bezirksmeister auszuspielen. Die IGS Franzsches Feld richtet in Zusammenarbeit mit dem SCE Gliesmarode dieses schulsportlichen Großereignis aus. Auf drei Klein- und acht Großfeldern treten die Teams gegeneinander an.

In den Klassen U12 und U14 qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten für die Teilnahme an den Landeschulmeisterschaften am 30.Mai in Delmenhorst.
Das Ziel der Veranstaltung ist es, in netter Atmosphäre und bei guten Spielen einen sportlichen Schultag zu verbringen, der eine Werbung für den Breitensport Faustball sein kann. Die Rasenfelder sind in einem guten Zustand, ein umfangreiches und preisgünstiges Catering ist vorhanden. Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt mit dem Faustball-Logo und jedes Team eine Urkunde.
Einige Helfer von Schulen und Vereinen stehen bereit, um gerade bei den Kleinsten zu helfen, denn das Schiedsrichten und das Zurechtfinden auf so einem großen Turnier sind nicht ganz einfach. Wir hoffen auf schönes Wetter, verletzungsfreie Spiele und eine super Stimmung. 

Super Stimmung und Atmosphäre beim 8. Schulturnier in Braunschweig

Der „kleine“ Faustball-Schulbezirk Braunschweig erlebte wieder ein gelungenes Turnier. Auf dem Sportgelände des SCE Gliesmarode hatten sich 43 Teams versammelt, die in 7 Spielklassen antraten.

Das größte Starterfeld waren die Jungen in der U14. Wegen zu geringer Beteiligung spielten die Mannschaften der U10 bei den älteren mit, damit sie eine angemessene Anzahl von Spielen absolvieren konnten. Das Engagement der Geitelschule aus Wolfenbüttel muss hier hervorgehoben werden. Ein sehr ausgeglichenes Starterfeld gab es bei den Mädchen in der U14-Klasse, in den Halbfinalspielen kam es zu mehreren Verlängerungen.

In der U18 dominierten bei den Jungen und Mädchen die Schülerinnen und Schüler der IGS Franzsches Feld aus Braunschweig. Lediglich die Mädchen der OS Hattorf konnten sich in der Leistungsklasse mit einem 2. Platz behaupten. Die Ergebnisliste zeigt allerdings, dass die Teams aus Osterode, von der Realschule und dem Gymnasium, ordentlich am Aufholen sind.

Mehr als die Ergebnisse zählt allerdings die faire und sehr freundschaftliche Stimmung, die den ganzen Tag über bei den Spielen herrschte. Wenn es auch nicht immer ganz zufriedenstellend mit den Schiedsrichterleistungen war, gab es doch keine Proteste. Denn jeder musste feststellen, wenn er als Verantwortlicher an der Linie stand, dass es gar nicht so einfach ist. Hinzu kommt eine doch hohe Belastung aller Spieler, die nur wenige Pausen bei diesem 5-stündigen Turnier haben, da sich Spielen und Schiedsrichten abwechseln.

Ein Dankeschön muss der Faustballabteilung des SCE Gliesmarode zukommen, die immer wieder unterstützten. Auch für ein umfangreiches Catering sei gedankt und eine souveräne Sani-Leistung der AG der IGS FF, die zum Glück wenig eingreifen mussten.

Alle 9 Mannschaften, die sich für die Landesmeisterschaften am 31. Mai in Delmenhorst qualifiziert haben, freuen sich schon auf die gemeinsame Anreise in einem Bus. 

Bilder von der Bezirksmeisterschaft 

2016 - Faustball-Schulturnier in Braunschweig

Am 12. Mai 2016 ist es wieder so weit. In den vier Bezirken von Niedersachsen werden die Schulturniere gespielt. In der U12 und U14 berechtigen die ersten beiden Plätze für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft drei Wochen später in Delmenhorst.

In Braunschweig auf dem Sportplatz an der Berliner Straße gehen 42 Teams an den Start. Besonders gut ist mit 17 Schulmannschaften die Klasse der unter 14-Jährigen besetzt. Es werden spannende Spiele erwartet.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen jedoch die Begegnung und das Fair-Play der Schülerinnen und Schüler. Auf Feldern von 9 x 20 Metern spielen die Jüngsten. Für die älteren Teilnehmer sind die Felder 15 x 30 Meter groß. Jedes Team hat beim Turnier mindestens 4 Spiele. Für die erfolgreicheren Mannschaften können es schon 6 Spiele werden. Neben den eigenen sportlichen Begegnungen muss jeder auch als Schiedsrichter tätig werden, was einen anstrengenden Vormittag für alle Aktiven verspricht.

Veranstalter ist die Kooperation der IGS Franzsches Feld in Braunschweig und der Faustballabteilung des SC Einigkeit Gliesmarode, die auch viele Helfer stellen, damit es eine erfolgreiche Veranstaltung wird. Durch die guten Wetterprognosen erwarten wir auch viele Zuschauer auf der Sportanlage in Braunschweig.

2015 - Schulturnier in Braunschweig war ein voller Erfolg

Am Donnerstag 21.05.15 fand auf der Bezirksportanlage in Braunschweig-Gliesmarode der Bezirksentscheid im Schulfaustball statt.

Der Einladung der Landesschulbehörde Braunschweig und des Niedersächsische Turnerbund zu diesem Faustballturnier sind 42 Teams aus sieben Schulen gefolgt. Unter der Leitung des Schulsportbeauftragten der NTB-Faustballer Wolfgang Müller-Karch wurde dieses jährlich stattfindende Turnier von der IGS Franzsches Feld und den Faustballern des ortsansässigen SCE Gliesmarode ausgerichtet. Auf neun Spielfeldern kämpften ca. 150 Schülerinnen und Schüler um Punkte und ermittelten in vier Altersklassen, nach Mädchen und Jungen getrennt, in den Jugendklassen U10, U12, U14 und U18 die Bezirksmeister.
Um die Technik gegenüber der Kraft zu bevorzugen, wurde auf kleineren Spielfeldern (14x30m bzw. 9x20m) mit jeweils drei bis fünf Spielerinnen/Spielern je nach Spielstärke gespielt. Alle 5 Punkte wurde rotiert, damit jeder die Gelegenheit kam, sich auf den verschiedenen Spielpositionen auszuprobieren.

Weiterlesen: 2015 - Schulturnier in Braunschweig war ein voller Erfolg

2015 - Schulfaustball Bezirksmeisterschaft in Braunschweig

Am Donnerstag, 21.Mai treffen sich 41 Teams aus dem Schulbezirk Braunschweig auf dem Sportplatz an der Berliner Straße, um in sieben Spielklassen die Bezirksmeister auszuspielen.

Die IGS Franzsches Feld ist zusammen mit dem SCE Gliesmarode wieder Ausrichter dieses schulsportlichen Großereignisses. Auf drei Klein- und sechs Großfeldern treten die Mannschaften an.
Bei den Anfängern, die ab 10.00 Uhr beginnen, gibt es in der U14 mit sechs Teams bei den Mädchen und 12 Teams bei den Jungen die meisten Meldungen. Hier sind spannende Spiele um die beiden ersten Plätze zu erwarten, die zur Teilnahme an den Landeschulmeisterschaften am 23.Juni in Delmenhorst berechtigen.
Das Ziel der Veranstaltung ist es, in netter Atmosphäre und bei guten Spielen einen sportlichen Schultag zu verbringen, der eine Werbung für den Breitensport Faustball sein kann. Die Rasenfelder sind in einem guten Zustand, ein umfangreiches und preisgünstiges Catering ist vorhanden.
Einige Helfer von Schulen und Vereinen stehen bereit, um gerade bei den Kleinsten zu helfen, denn das Schiedsrichten und das Zurechtfinden auf so einem großen Turnier sind nicht ganz einfach.
Wir hoffen auf schönes Wetter, verletzungsfreie Spiele und eine super Stimmung. 

2014 - Faustball macht Spaß


Das Schulturnier in Braunschweig stand unter einem guten Stern

Am Abend davor gab es die Frage, ob das Turnier wie geplant stattfinden kann. Intensiver Dauerregen machte schon das Malen und Aufbauen der Felder schwer. Pünktlich zur Eröffnung um 9.45 Uhr riss die Wolkendecke auf und der Vertreter des NTB, Achim Brandes, und der Vorsitzende des SCE Gliesmarode, Rainer Hannich, eröffneten die Spiele.

Die jüngsten Teilnehmer hatten mit 7 Teams nur ein kleines Starterfeld. Für die U10 ist allerdings eine Feldhälfte mit 9 mal 10 m auch schon eine enorme Herausforderung. Umso erfreulicher, wie geschickt die Grundschüler es schafften, auch länger Ballwechsel zu schaffen. Die Teams der GS Essenrode hatten bei den Mädchen und Jungen die Nase vorn. Hier trägt die AG-Arbeit der Faustball-Abteilung Früchte.

Überraschenderweise gab es in der U12 auch nur 7 Teams, wobei die Mädchen zusammen mit den U10-Mädchen spielten. Die 5 Jungenmannschaften leisteten sich spannende Begegnungen, wobei die körperliche Überlegenheit letztlich den Ausschlag gab. Sieger wurde das Gymnasium Ricarda Huch, die aber mit zwei Vereinsspielern, Jan und Luan, spielten. So fahren der Zweit- und Drittplatzierte, „Tagesschau“ der RS Osterode und die „6.4“ der IGS FF Braunschweig, zur Landesmeisterschaft nach Delmenhorst.

Mit 7 und 9 Teams gab es ein großes Starterfeld in der U14. Viele sehr ausgeglichene und athletische Spiele waren zu bestaunen, die auf einem technisch recht hohen Niveau stattfanden. Hier zeigen sich die Erfolge, wenn Schüler über längere Zeit Faustball spielen. Bei den Mädchen gab es mit der Oberschule Hattorf einen souveränen Sieger. Die „Teletabis“ der IGS FF Braunschweig, die auch ohne Punktverlust aus der Vorrunde herausgekommen waren, haben sich allerdings für die Landesmeisterschaft einiges vorgenommen. Chancen auf eine Teilnahme machen sich auch noch die „3 Engel“ auf dem 3. Platz, vielleicht einen Nachrückplatz zu erhalten.

Bei den Jungen waren am Ende die „Bubis“ der RS Osterode vor „Fanta 4“ und „Germany“ (beide IGS FF Braunschweig). Auch hier hoffen die Drittplatzierten auf einen Nachrückerplatz, da sie sicher bei der Landesmeisterschaft mit den Teams aus Lüneburg, Hannover und Weser-Ems gut mithalten können.

Die U18 war mit 4 Mädchen- und 8 Jungenmannschaften gut besetzt. Die IGS Querum aus Braunschweig gewann bei den Mädchen, die „Super S“ der IGS FF konnten vor der RS Volkmarode den ersten Platz erringen.

Ganz erfreulich war die Beteiligung in der Leistungsklasse mit je 5 Teams. Bei den Jungen U18 gewann das Gymnasium Ricarda Huch vor der IGS FF und der BBS Braunschweig. Bei den Mädchen hatten die „Strategen“ der RS Osterode die Nase vorn.

Die Mädchen der OBS Hattorf und der IGS FF haben sich für die Landesmeisterschaft in der U14 qualifiziert.

Der Trend zum Anfänger-Turnier hat sich in Braunschweig fortgesetzt, wobei die geringe Teilnehmerzahl bei den Schulen für das Kleinfeld (U10 und U12) etwas überraschte.

Trotz allen Kampfes gab es eigentlich nur faire und auch sehr freundschaftliche Begegnungen, sodass in den wenigen Spielpausen, die die Schülerinnen und Schüler hatten, einige Freundschaftsspiele und Mixed-Mannschaften zu beobachten waren.

Für die ausgesprochen nette Atmosphäre sorgten eine erfahrene Spielleitung, zwei Catering-Teams, die Sanitäter und viele Helfer des SCE Gliesmarode und der IGS Franzsches Feld. Denen auch an dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Dank für ihren Einsatz gesagt werden soll. (W. Müller-Karch)

2014 - Schulfaustballturnier in Braunschweig

Am 5. Juni treffen sich 51 Teams aus dem Schulbezirk Braunschweig auf dem Sportplatz an der Berliner Straße, um in elf Spielklassen die Bezirksmeister auszuspielen.

Die IGS Franzsches Feld ist zusammen mit dem SCE Gliesmarode wieder Ausrichter dieses schulsportlichen Großereignisses. Auf drei Klein- und sechs Großfeldern treten die Mannschaften an.

Bei den Anfängern, die ab 10.00 Uhr beginnen, gibt es in der U14 mit sieben Teams bei den Mädchen und 9 Teams bei den Jungen die meisten Meldungen. Hier sind spannende Spiele um die beiden ersten Plätze zu erwarten, die zur Teilnahme an den Landeschulmeisterschaften am 1. Juli in Delmenhorst berechtigen. Bei den Jungen könnten die routinierten „Simpsons“ von der Realschule Osterode oder „Fanta 4“ aus Braunschweig am Ende die Nase vorn haben. Aber auch „Germany“ von der IGS FF könnte ein Wörtchen mitreden. Bei den Mädchen kann kein Favorit ausgemacht werden, da wird sicher die Tagesform entscheiden.

In der U10 gibt es die wenigsten Meldungen, insgesamt nehmen nur 5 Grundschulen teil, wobei bei den Jungen und Mädchen jeweils ein Starterfeld von 4 Mannschaft antritt. In der U18 spielen bei den Jungen 8 Teams um den Titel, eine Qualifikation ist in diesen beiden Klassen leider nicht zur Landesmeisterschaft möglich.

Ab 13.00 Uhr spielen dann die Leistungsteams, bei denen man sicher schon fortgeschrittenen Faustball erleben kann.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, in netter Atmosphäre und bei guten Spielen einen sportlichen Schultag zu verbringen, der eine Werbung für den Breitensport Faustball sein kann. Die Rasenfelder sind in einem guten Zustand, ein umfangreiches und preisgünstiges Catering ist vorhanden. Jeder Teilnehmer erhält in diesem Jahr ein grünes T-Shirt mit dem Faustball-Logo und jedes Team eine Urkunde.

Einige Helfer von Schulen und Vereinen stehen bereit, um gerade bei den Kleinsten zu helfen, denn das Schiedsrichten und das Zurechtfinden auf so einem großen Turnier sind nicht ganz einfach.

Wir hoffen auf schönes Wetter, verletzungsfreie Spiele und eine super Stimmung.

 

2012 - Drei Bezirksmeistertitel gewonnen

Die Teams der Realschule auf dem Röddenberg und des Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums bei den Bezirksmeisterschaften in Braunschweig.

KREIS OSTERODE. Der Faustball-Nachwuchs des TSV Schwiegershausen überzeugte am Wochenende erneut mit guten Leistungen. Der weiblichen U12 gelang die Vizemeisterschaft. Bei den Bezirksmeisterschaften im Schulfaustball gewannen die Vertreter des Landkreises drei Titel. Einen überraschenden Erfolg feierte am Wochenende die weibliche U12 des TSV Schwiegershausen beim TK Hannover. Mit 4:4 Punkten gelang die Vizemeisterschaft. Auch die männliche U16 zeigte eine starke Leistung. Im ersten Jahr in dieser Altersklasse reichte es zum sechsten Platz.
Weibliche U12
Die weibliche U12 trat mit gemischten Gefühlen zum Auftaktspiel an. Der Bezirk Hannover gilt deutlich stärker als der Bezirk Braunschweig. Die Partie gegen den VfL Hannover verlief aber durchgehend ausgeglichen, mit dem Schlusspfiff gelang den Hannoveranern der glückliche 31:30-Siegpunkt. Die Mädchen zeigten sich unbeeindruckt und landeten gegen den TK Hannover mit 35:31-Punkten den überraschenden, aber trotzdem verdienten ersten Tagessieg. Im Rückspiel gegen den VfL Hannover sicherten sie sich mit 36:22 nach einem starken Spiel den höchsten Tagessieg. Gegen den TK Hannover ging es jetzt sogar um die Meisterschaft. Das Spiel verlief ausgeglichen und ging mit 22:27 knapp verloren. Der Freude über die gewonnene Vizemeisterschaft tat das aber keinen Abbruch.
TSV: Jordis Diederich, Joanna Niehus, Marie Kummerow, Justine Heyda und Cosima Hahn.
Männliche U16
Die männliche U16 bekam es gleich zu Beginn mit dem Tabellenführer TK Hannover zu tun. Das Spiel ging zwar mit 0:2 verloren, war aber das bis dato Beste, was das Team in dieser Saison gezeigt hat. Gegen den TSV Eldagsen gelang der einzige Tagessieg. Mit 11:8 und 11:9 wurde Platz 6 gesichert. Der VfL Hannover war dann eine Nummer zu groß. Die TSV-Junioren spielten zwar gut mit, machten in den entscheidenden Momenten aber einfach zu viele Fehler. Im abschließenden Spiel gegen den TSV Burgdorf gelang schnell ein beruhigender Vorsprung und mit 11:6 der Satzgewinn. Über den Verlust des 2. Satzes (8:11) war der Ärger dann relativ schnell verflogen.
TSV: Luca Sonntag, Leon Bierwirth, Aaron Schmidt, Cedric Wecker, Gustav Waldmann und Louis Sonntag.
Schulfaustball - Bezirksmeisterschaften
Der Landkreis Osterode war bei den Bezirks-Meisterschaften in Braunschweig-Gliesmarode wie im Vorjahr mit einer Vielzahl an Teams vertreten. Die Realschule auf dem Röddenberg trat mit elf Mannschaften an. Besonders erfreulich war die erste Teilnahme des Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums, das mit zwei Teams antrat. Die Mannschaften spielten unter selbstgewählten Fantasie-Namen.
Unglücklich verliefen die Spiele in der jüngsten Spielklasse mit Osteroder Beteiligung. Bei den Anfänger IV Jungen verloren die „Schwabbelnuggets“ in letzter Sekunde den Startplatz für die Landesmeisterschaften. Entsprechend groß war die Enttäuschung im Team. Am Ende reichte es trotz starker spielerischer Leistung nur zu Platz vier. Direkt dahinter platzierten sich die „G-Stars“, ebenfalls von der Realschule. Den „Simpsons“ sollte in ihrem letzten Spiel des Tages ein Sieg und damit Platz neun gelingen.
In der Klasse Anfänger III Jungen gingen die Plätze eins, drei, fünf und sechs nach Osterode, wobei dem Gymnasium gleich bei der ersten Teilnahme der Bezirksmeistertitel gelang. Auf den weiteren Rängen landeten die Teams von der Realschule. Bei den Anfänger II Jungen sicherten sich die „Billyboyz“ Platz drei vor „Die Lümmels“ und „Brazzers“.
In den Leistungsklassen gab es zwei weitere Bezirksmeistertitel. Leichtes Spiel hatte die Realschule in der Leistungsklasse III Jungen als das einzige gemeldete Team, sie spielten daher in der Leistungsklasse II mit. In der Leistungsklasse III Mädchen holten die „Dorftrottel“ den dritten Bezirksmeistertitel in den Landkreis. „Heinis Hühner“ gewannen in der Leistungsklasse II die Vizemeisterschaft. In der Leistungsklasse II der Jungen sicherten sich die „Zajonz“ Platz drei. Das Gymnasium startete hier als Anfängerteam und holte sich nach ordentlicher Leistung Platz fünf. red

HarzKurier: 12. Juni 2012